5 Jahre Institut für Theologische Zoologie
Header

Mit allen Augen – Ein Schöpfungsoratorium

Sonntag, 28. September 2014 // 18:00 Uhr
Konzert //„Mit allen Augen“ – Ein Schöpfungsoratorium // Uraufführung //
Komposition: Jutta Bitsch // eigene Texte und Libretto in Zusammenarbeit mit Dr. Rainer Hagencord // Heilig-Kreuz-Kirche, Hoyastraße 22 in Münster

Berichterstattung
01.10.2014 // kirchensite.de // Respektvoller Umgang mit der Schöpfung – Uraufführung des Oratoriums “Mit allen Augen” von Jutta Bitsch
30.09.2014 // Westfälische Nachrichten // Anklagende Töne – Uraufführung des Schöpfungsoratoriums
30.09.2014 // Münstersche Zeitung + Ruhrnachrichten // Dissonanzen zerstören das Paradies – Jutta Bitschs dramatisches Oratorium
17.09.2014 // kirchensite.de // Musikalischer Einklang mit der Natur – Jutta Bitsch hat ein Schöpfungsoratorium komponiert
09.09.2014 // Westfälische Nachrichten // Schöpfungsoratorium von Jutta Bitsch in der Kreuzkirche wird kritisch und politisch – Kein Haydn 2.0

Impressionen

 

Ankündigung
Inspiriert zu dem Schöpfungsoratorium wurde die Komponistin durch die enge Zusammenarbeit mit Dr. Rainer Hagencord, Gründer und Leiter des ITZ. „Mit allen Augen sieht die Kreatur das Offene“ – so überschreibt Rainer Maria Rilke seine achte Duineser Elegie. Mit diesem Text und vielen weiteren setzt sich die neue Komposition von Jutta Bitsch auseinander. Der sowohl staunende als auch wachsame Blick auf die Vielfalt und Herausforderungen der Schöpfung soll in dem Werk musikalisch zum Ausdruck kommen und überraschen.

Musikalische Gestaltung

  • Kammerchor: canticum novum
  • Sinfonisches Orchester: Neue Philharmonie Westfalen
  • Solisten: Andrea Lauren Brown, Sopran & Georg Gädker, Barriton
  • Sprecher: Gerald A. Manig
  • Musikalische Leitung: Michael Schmutte

Der Eintritt ist kostenfrei. Im Anschluss an das Konzert sind alle Musiker und Gäste eingeladen zum gemeinsamen Ausklang im Pfarrzentrum, Maximilianstraße 59 in Münster.